Die Macht deiner Gedanken -denk Dich doch gesund.

Die Macht deiner Gedanken -denk Dich doch gesund.

Juli 1, 2020 0 Von Tina Achtermeier

Du bist, was Du denkst – immer! Warum sollte das bei einer Brustkrebserkrankung auf einmal anders sein? Wir alle denken pausenlos – ungefähr 60.000 Gedanken am Tag. Alles was wir fühlen – da wo wir jetzt sind beginnt mit einem Gedanken, aber ist uns immer bewusst was wir denken? Gerade in einer Krise macht es doch Sinn, sich mit den eignen Gedanken zu beschäftigen – oder jedenfalls einmal damit anzufangen.

Rückblickend betrachtet war mein aller erster Gedanke bei der Diagnose „Immer ruhig, Dir wird schon nichts passieren!“ Ich weiß nicht wo dieser Gedanke her kam, aber er war da. Das ist Fakt. Ich klammerte mich an diesen Gedanken, wie an einen Strohhalm. Dieser Gedanke war irgendwie wie ein Geschenk – oder ein Rettungsanker um diese Zeit gut zu überstehen. Es tat mir einfach verdammt gut an diesem Gedanken festzuhalten. Ich denke, ich tat das ganz instinktiv. Egal wie schlimm die Diagnose wurde – und sie wurde nach jedem Arzttermin immer schlimmer – der Gedanke „Die wird schon nichts passieren!“ war immer mein treuer Begleiter. Dieser Gedanke hat mich durch diesen aufkommenden Sturm getragen – da bin ich mir heute sicher. Ich weiß noch, ich wollte diesem Gedanken unbedingt glauben. Damals hatte ich mich noch nicht mit der Macht der Gedanken beschäftigt – warum auch? Heute weiß ich wie wichtig es ist, sich mit den eigenen Gedanken zu beschäftigen – und welche Kraft sie haben – wozu sie fähig sind.

Unsere Gedanken bestimmen, wie und was wir fühlen.

Klingt ganz schön banal, oder? Aber es ist genau so. Deine Gedanken bestimmen wie du dich fühlst. Das Problem ist nur, dass wir unsere Gedanken meist nicht unter Kontrolle haben. Und deswegen ist die Sache dann doch wieder gar nicht so einfach, wie es jetzt scheint. Aber von Anfang…

Der Kreislauf ist immer der folgende:

Es gibt irgendeine Situation –> du entwickelst Gedanken zu der Situation und bewertest oder interpretierst sie –> darauf hin entsteht das Gefühl. Denn je nachdem, zu welcher Bewertung deiner Gedanken du kommst, löst das bestimmte Gefühle in dir aus.

Von hier aus können deine Gefühle weitere gefärbte Gedanken auslösen und diese wiederum weitere Gefühle erzeugen. Das gibt Dir dann entweder Kraft, oder raubt Dir die Kraft. Du merkst – Gedanken können ganz schnell entweder ein Teufelskreis werden, oder eine Power in Dir entfachen, die Dich deinem Ziel gesund zu werden näher bringt.

Für den Weg, den ich gegangen bin brauchte ich Kraft – viel Kraft. Ich wollte selbstbestimmte Entscheidungen treffen, die gut für mich sind. Ich wollte trotz einer eher übersichtlichen Prognose wieder ganz gesund werden. Das war dann auch mein Mindset. Ich habe gelesen, das es in meinem eine 4%ige Chance gibt wieder voll und ganz gesund zu werden. WUNDERBAR! Es war also möglich. Es haben schon Personen vor mir geschafft, aus der gleichen Situation wie ich heraus wieder ganz gesund zu werden.

Tja, und jetzt fragst Du Dich bestimmt: Wie hat sie das geschafft? Wie konnte sie das einfach so denken?

Jeder einzelne Gedanke wirkt – immer!

Mein Geheimnis? Ich habe es einfach gemacht! Einfach so! Weil ich es unbedingt wollte! Unbedingt! Ich wollte einer dieser 4 Frauen von 100 sein, die das schafft! Also bin ich jeden Morgen aufgestanden und habe mir selber gesagt: Ich werde wieder ganz gesund! Ich bin ein Wunder! Ich bin einer dieser 4 Frauen, die es schafft! Ich bin ein Wunder! Ich schaffe das!

Und was glaubst Du was passiert, wenn man sich das jeden Morgen selber sagt? Ja genau – irgendwann glaubt man sich das einfach – und es wird ein sehr sehr starker Gedanke. Ich lasse mir diesen auch von niemanden kaputt reden – egal ob von Freunden oder von Ärzten. Mein Arzt (den ich wirklich sehr sehr schätze!) sagte mir immer, das kann so nicht funktionieren. Ich denke da jedoch anders. Jetzt nach vielen Jahren kann ich sagen, sogar mit Erfolg! Dieser Gedanke hat mir die Kraft gegeben, scheinbar unmögliches zu probieren. Ich bin Wege gegangen, die ich wahrscheinlich ohne diesen Gedanken niemals gegangen wäre. Dadurch habe ich Ergebnisse erreicht, die ich ohne diesen Gedanken nie erreicht hätte.

Ich hoffe Du verstehst was ich meine. Ich hoffe Du merkst nun wie wichtig die Macht der Gedanken ist – und ich hoffe Du denkst einmal darüber nach, die wirksame Kraft auch in Dir zu entfachen.

Eine unserer wichtigsten Aufgaben im Leben ist es, unsere Gedanken immer mehr und mehr unter unsere Kontrolle zu bringen und somit immer mehr und mehr das zu denken und zu fühlen, was wir denken und fühlen wollen. Was möchtest Du denken?

Alles Liebe

Tina

Erstmal Durchatmen